Wenn Sie weitere Info's od. Pressetexte lesen wollen, dann benutzen Sie Bitte auf der linken Seite die Such-Funktion oder das ARCHIV. Vielen Dank und weiterhin viel Spaß!
Alle Informationen liegen bei genanntem Plattenlabel
 
Erscheinungstermin: 29. März 2019
Label: Music Television (Special Marketing)
Copyright: ℗© Music Television (Special Marketing) - Megamix GmbH
Dauer: 3:02 Minuten

„Aber was bleibt, ist der Regenbogen“ – so lautet eine Textzeile des neuen, hitverdächtigen Titels von DANI. Was aber darüber hinaus auch noch bleibt, ist ein Ohrwurm eines modernen, neuen Schlagers, interpretiert von einer sympathischen Künstlerin, die in Halle an der Saale geboren - aber mittlerweile in Schwerte (an der Ruhr) beheimatet ist.
 
„Dieser Titel hat von der ersten Sekunde an mein Herz und meine Seele berührt. Jeder Buchstabe dieses Titels, jede Note diese Songs - das bin ich“, so eine sichtlich stolze Interpretin.
 
Arrangiert und produziert wurde der Titel im Studio 39 von Stefan Vogt, der unter anderem auch als Keyboarder der Band von Ute Freudenberg tätig ist. Für Musik und Text zeichnen sich Marcelo Paffenholz und Stefan Vogt verantwortlich.
 
Mit Frank Neuenfels und Georg Fischer (Megamix GmbH) fungieren zwei Fachmänner als Executive Producer, die die Interpretin und den Titel ebenfalls in den höchsten Tönen loben. „DANI ist die perfekte Künstlerin für diesen wunderschönen Song, den man ohne Zweifel als logische Weiterentwicklung des Deutschen Schlagers bezeichnen darf“, so Frank Neuenfels.
 
Nicht nur der Titel, sondern auch das dazugehörige Musikvideo wird, an zwei unterschiedlichen Orten gedreht, bei Brancheninsidern und Fans gleichermaßen für Aufsehen sorgen. Auch die Fernsehredakteure sind bereits auf diesen Titel aufmerksam geworden. So hat DANI mit
 
„Regenbogen“ bereits vor der Veröffentlichung Auftritte in drei TV-Shows absolviert, deren Ausstrahlungen im April und Mai 2019 bevorstehen. „Regenbogen“ ist ein moderner Schlager, der die Radiohörer, Fernsehzuschauer, Disjockeys, sowie Freunde und Fans der deutschen Musik gleichermaßen begeistern wird.
   
© 2006-2019 by Charly Meyer