Wenn Sie weitere Info's od. Pressetexte lesen wollen, dann benutzen Sie Bitte auf der linken Seite die Such-Funktion oder das ARCHIV. Vielen Dank und weiterhin viel Spaß!
Song für Voting vorschlagen? Klick hier!

Nachdem sie das Jahr 2015 mit gefeierten Auftritten in der Hauptrolle des Oberhausener Erfolgsmusicals „Vom Geist der Weihnacht“ beendet hat, startet Annemarie Eilfeld nun mit neuer Musik in den Frühling – und konzentriert sich dabei auf vollkommen andere Geister: Das Ende einer Beziehung ist das Thema von „Dein Herz ist eine Geisterstadt“, einer der ansteckendsten und optimistischsten Frühjahrs-Hymnen des neuen Jahres.

Die brandneue Single erscheint am 11.03.2016 bei Telamo und fungiert als exklusiver Vorgeschmack auf die kommende Remix-Edition ihres aktuellen Hit-Albums „Neonlicht“. Alles wirkt verlassen, düster und staubig in der Szenerie, die Annemarie Eilfeld im Songtext von „Dein Herz ist eine Geisterstadt“ entwirft: „Wo kein Gefühl mehr lebt/und Eiseskälte weht“ war einst viel Platz für die Liebe, von der jetzt bloß noch „rostige Träume“ übriggeblieben sind. Doch die als heimliche Disco-Queen gefeierte Popschlager-Sängerin kann mit ansteckenden Oh-oh-oh-oh-Gesängen und massiven, treibenden Beats selbst ein derartiges Szenario in eine rauschende Party verwandeln, wenn sie einen überdimensional-eingängigen Schlagerrefrain auf euphorische Dance-Sounds treffen lässt. Als Club-Mix sowie als etwas sanftere Radioversion auf der neuen Single vertreten, macht die 25-jährige Wahlberlinerin mit „Dein Herz ist eine Geisterstadt“ jetzt schon Lust auf ihr kommendes Remix-Album. Im Rampenlicht steht Annemarie Eilfeld schon ihr halbes Leben: Mit gerade mal 13 Jahren mischte die in der Lutherstadt Wittenberg geborene Sängerin, die davor sieben Jahre lang eine klassische Gesangsausbildung genossen hatte, schon in der Finalrunde von „Star Search“ (Sat.1) mit. Zwei Jahre später stand sie dann als Sängerin der Coverband SIX bereits vor insgesamt 250.000 Menschen und trat unter anderem im Vorprogramm von Christina Stürmer und der Bloodhound Gang auf. Und seit sie es 2009 bis in die Endrunde von „Deutschland sucht den Superstar“ geschafft hat, konnte sie sich die Bühne mit so unterschiedlichen Größen wie Johnny Logan, Robin Gibb, Paul Young, Haddaway und Ronan Keating teilen.


 
   
© 2006-2019 by Charly Meyer